Der Verein

Der Missionsverein Heiligenstadt Lasst uns gehen e. V. wurde 1994 als gemeinnütziger und christlich orientierter Verein gegründet.
Das Ziel ist, Menschen unabhängig von ethnischer Herkunft, Nationalität, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder Alter zu helfen.

Der Verein trägt in zahlreichen Projekten, u. a. für Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Altenheime oder landwirtschaftliche Einrichtungen zur Selbsthilfe bei.
Wir leisten stets Hilfe vor Ort und unterstützen auch Einzelprojekte, wie OPs oder spezielle Medikamente für Kinder und Bedürftige.

Trotz des Schwerpunkts auf Rumänien, Ukraine und Moldawien erstreckt sich der Aktionsradius mittlerweile auf über 15 Länder und wächst stetig.
Die Arbeit des Vereins finanziert sich aus Spenden und Vereinsbeiträgen.
Slide background
Slide background
Slide background
Die Anfänge des Missionsvereins

Über 25 Jahre Missionsverein

Hier sollen mal alle unsere Aktionen der vergangenen Jahre stehen.
Bei über 25 Jahren ist das aber ganz schön viel Arbeit und so wird dieser Zeitstrahl erst Schritt für Schritt weiter mit Bildern und Berichten befüllt.
Der Zeitstrahl ist also noch nicht vollständig.
Wer zwischenzeitlich schon mal mehr über unsere Hilfsprojekte der Vergangenheit erfahren möchte, findet darüber viele Informationen in unseren Rundbriefen!
  1. Päckchenübergabe in der Schule in Geaca

    Weihnachtspäckchenfahrt 2023

    08.12.2023

    Bericht von der Weihnachtspäckchenfahrt 2023

    08.12.2023 - 15.12.2023
    Bericht von Otto Audenrith
    Mitfahrer: Otto Audenrith, Markus Dietz, Felix Seemann, Harald Diestler und unser Übersetzter Gelu Pilip
    Nachdem wir mit vielen Helfern im Gemeindezentrum in Heiligenstadt 200 Weihnachtspäckchen gepackt...

    Weiterlesen: ...

  2. Präsentation über die Einsätze der vergangenen Monate

    Missionsvereins-Adventskaffee im Gemeindezentrum

    26.11.2023

    Missionsvereins-Adventskaffee im Gemeindezentrum

    Adventskaffee im Gemeindezentrum am 26.11.2023 mit Büchertisch und gemütlichem Beisammensein.
    Hier wurden auch schon die ersten Geschenk-Päckchen für die Weihnachtspäckchenaktion angenommen und wir konnten noch einmal die Einsätze des vergangenen...

    Weiterlesen: ...

  3. Die Schulkinder mit ihren neuen Schulmöbeln

    Missionsverein Heiligenstadt bringt Schulmöbel für die Schule in Salva

    27.10.2023

    Missionsverein Heiligenstadt bringt Schulmöbel für die Schule in Salva

    27.10.2023 - 01.11.2023
    Bericht von Thomas Heyder
    Mitfahrer: Hans Herlitz, Thomas Heyder und der Kassier des Vereins Heinz Sponsel
    Der Missionsverein „Lasst uns gehen“ fuhr Ende Oktober 2023 noch einmal nach Rumänien, um Hilfsgüter...

    Weiterlesen: ...

  4. Die Hausangestellte mit ihrem neuen Fahrrad

    Rumänienfahrt mit unserem Crafter und einem voll beladenen Fahrradanhänger

    07.10.2023

    Rumänienfahrt mit unserem Crafter und einem voll beladenen Fahrradanhänger

    07.10.2023 - 12.10.2023
    Bericht von Otto Audenrith
    Mitfahrer: Dietmar Scholz & Otto Audenrith
    Übersetzer: Gelu Pilipp
    Samstag, 07.10.23
    Ich bin um 4:00 Uhr von Siegritz losgefahren. Um 4:30 ist dann Dietmar in Forchheim Süd...

    Weiterlesen: Rumänienfahrt...

  5. Geschenke für ukrainische Familien

    Konfrontation mit den Kriegsfolgen in der Ukraine

    10.08.2023

    Die Heiligenstadter Hilfsorganisation „Lasst uns gehen e.V.“ wurde bei ihrem Hilfstransport mit den Kriegsfolgen in der Ukraine konfrontiert.

    10.08.2023 - 17.08.2023 Junges Mädchen bräuchte dort dringend eine Augenoperation
    Der Missionsverein Heiligenstadt führte heuer schon den zweiten...

    Weiterlesen: Konfrontation...

  6. Ausladen der Zahnarztpraxis

    Rumänienfahrt vom 25.07.2023 – 01.08.2023

    25.07.2023

    Rumänienfahrt vom 25.07.2023 – 01.08.2023

    25.07.2023 - 01.08.2023
    Bericht von Otto Audenrith
    Die Teilnehmer: Dietmar & Elke Scholz, Gabi& Otto Audenrith

    Übersetzer: Gelu Pilipp

    Mo. 24.07.23: haben wir uns um 18:00 Uhr zusammen mit Pfarrer Bruhnke, Friedrich und Brigitte Dorsch sowie Heinz und...

    Weiterlesen: Rumänienfahrt...

  7. Hilfsgüterfahrt nach Rumänien und Moldavien

    23.04.2023

    Hilfsgüterfahrt nach Rumänien und Moldavien vom Sa. 22.04. - Do. 27.04.2023

    22.04.2023 - 27.04.2023
    Bericht von Otto Audenrith
    Die Teilnehmer: Otto Audenrith, Dietmar Scholz, Markus Dietz und Walli Weisel 4 Personen

    Freitag, den 21.04.2023: Verabschiedung mit Reisesegen am Parkplatz beim Friedhof um...

    Weiterlesen: ...

  8. Ukraine - Hilfstransport vom 22. - 27. April 2023

    22.04.2023

    Ukraine - Hilfstransport vom 22.-27. April 2023 mit einigen Hindernissen, aber auch mit herzlichen Begegnungen.

    22.04.2023 - 27.04.2023 Teilnehmer: Hans Herlitz, Felix Seemann, Friedrich Dorsch Schon bei der Probefahrt passierte ein erste Missgeschick, was aber rechtzeitig von der Firma Lindner...

    Weiterlesen: Ukraine -...

  9. Mitgliederversammlung am 11. März 2023

    11.03.2023

    Mitgliederversammlung am 11. März 2023

    11.03.2023 Auszüge von der Jahreshauptversammlung 2023

    Tagesordnungspunkt 1: Begrüßung Die anwesenden Mitglieder und Freunde des Missionsvereins wurden von Silvia Bärnreuther begrüßt. Anschließend übermittelt der 1. Vorsitzende, Otto Audenrith, Grußworte von Pfr. i....

    Weiterlesen: ...

  10. Vier Franken bringen 1.000 Päckchen ins Ahrtal

    16.12.2022

    Vier Franken bringen 1.000 Päckchen ins Ahrtal

    16.12.2022 - 18.12.2022 Am 16. Dezember fuhren 4 Franken mit dem Missionsverein „Lasst uns gehen“ e.V. aus Heiligenstadt, 1000 Weihnachtspäckchen nach Bad Neuenahr – Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. Auch in diesem Jahr wollte der Verein den Kindern im...

    Weiterlesen: Vier Franken...

  11. Weihnachtspäckchen für die Ukraine

    14.12.2022

    Hilfsverein aus Heiligenstadt brachte Weihnachtspäckchen in die Ukraine und bekam dort die Alltagssituation des Krieges hautnah mit

    14.12.2022 - 19.12.2022 Während eine Gruppe des Vereins mit Weihnachtspäckchen Richtung Ahrtal unterwegs war, machte sich rechtzeitig zum Weihnachtsfest eine weitere...

    Weiterlesen: ...

  12. Transport von 13 Betten für die Ukraine zur Oase nach Hersbruck

    17.10.2022

    Transport von 13 Betten für die Ukraine zur Oase nach Hersbruck

    17.10.2022 + 20.10.2022 Am Montag den 17.10.2022 holten wir, (Friedrich Dorsch, Hans, Jakob und Otto Audenrith) vom Diakonie- Altenheim Fränkische Schweiz in Ebermannstadt verschiedene Gegenstände mit dem Crafter ab, neben...

    Weiterlesen: Transport von...

  13. Hilfsgüterfahrt nach Rumänien

    30.08.2022

    Hilfsgüterfahrt nach Rumänien

    30.08.2022 - 03.09.2022 Teilnehmer: Otto Audenrith, Heinz Sponsel
    Wir waren mit den Crafter und dem Anhänger des Missionsvereins „Lasst uns gehen“ wieder unterwegs. Der Crafter 5.000 kg, der Anhänger 1420 kg, Gesamtgewicht lag bei 6400 kg.
    Am Dienstag, den 30.08.2022...

    Weiterlesen: ...

  14. Rückblick auf das Jahr 2020

    31.12.2020

    Rückblick auf das Jahr 2020

    01.01.2020 - 31.12.2020
    • Aufgrund der Corona-Krise konnten erstmals keine Hilfstransporte durchgeführt werden
    • Spendenaufruf für mehrere Stellen die durch Corona-Pandemie in große Not geraten sind
    • Hilfstransport von Krankenhausbetten durch eine rumänische Spedition

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  15. Rückblick auf das Jahr 2019

    31.12.2019

    Rückblick auf das Jahr 2019

    01.01.2019 - 31.12.2019
    • Überführung eines Krankenwagens in ein Krankenhaus nach Moldawien
    • 25-jähriges Jubiläumsfest: Der Verein feiert sein langjähriges Bestehen
    • Transport von Kirchenbänken zur Kommunität Neufrankenroda
    • Mehrere Hilfsgüterfahrten nach Rumänien und in die
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  16. Rückblick auf das Jahr 2018

    31.12.2018

    Rückblick auf das Jahr 2018

    01.01.2018 - 31.12.2018
    • Lieferung von Krankenhausmaterialien in die Ukraine
    • Unterstützung eines Krankenhauses und einer Schule mit div. Ausrüstungsgegenständen in Moldawien
    • Finanzierung von Operationen mehrerer Personen in Moldawien und Ukraine
    • Lieferung von
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  17. Rückblick auf das Jahr 2017

    31.12.2017

    Rückblick auf das Jahr 2017

    01.01.2017 - 31.12.2017
    • Finanzielle Unterstützung für einen Kirchenerweiterungsbau im Norden Rumäniens
    • Finanzielle Unterstützung einer Augenoperation
    • Ausstattung einer Schule in Rumänien mit gut erhaltenen Schulmöbeln
    • Weitere finanzielle und materielle Unterstützung des
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  18. Rückblick auf das Jahr 2016

    31.12.2016

    Rückblick auf das Jahr 2016

    01.01.2016 - 31.12.2016
    • Hilfe für ein gehbehindertes Mädchen in Rumänien: Unterstützung für eine Operation und materielle Hilfe.
    • Unterstützung eines 17-jährigen Mädchen: Für Krankenhaus- und Reha-Behandlung.
    • Hilfseinsatz in Kenia: Finanzielle und personelle
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  19. Rückblick auf das Jahr 2015

    31.12.2015

    Rückblick auf das Jahr 2015

    01.01.2015 - 31.12.2015
    • Unterstützung von Kriegsflüchtlingen: In Jordanien durch den dänischen Missionar J. Noer.
    • Finanzielle und materielle Unterstützung: Mehrerer Projekte in Moldawien.
    • Lieferung und Einbau einer kompletten Heizungsanlage: Für einen Kirchenneubau in
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  20. Rückblick auf das Jahr 2014

    31.12.2014

    Rückblick auf das Jahr 2014

    01.01.2014 - 31.12.2014
    • 20-jähriges Jubiläum des Missionsvereins „Lasst uns Gehen“ e.V.
    • Schulmöbel: Für eine Schule in Moldawien.
    • Übergabe einer Rettungsschere: An die Berufsfeuerwehr in Riscani (Moldawien).
    • Hilfe für ein Krankenhaus: In Rumänien
    • Hilfe für eine Schule: In
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  21. Rückblick auf das Jahr 2013

    31.12.2013

    Rückblick auf das Jahr 2013

    01.01.2013 - 31.12.2013
    • Unterstützung einer Armenkirche: Materielle und finanzielle Unterstützung einer Armenküche in Moldawien.
    • Bau eines Spielplatzes: Finanzielle Unterstützung für den Bau eines Spielplatzes in Moldawien.
    • Ausbau eines Reha-Suchtprojekts: Finanzielle
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  22. Rückblick auf das Jahr 2012

    31.12.2012

    Rückblick auf das Jahr 2012

    01.01.2012 - 31.12.2012
    • Schul- und Hausaufgaben-Projekt in Augustin: Finanzielle und materielle Unterstützung für die aufwendige Renovierung eines Gebäudes, das als Schul- und Hausaufgaben-Projekt in Augustin (Rumänien) dienen soll.
      Einweihungsfeier Ende des Jahres.
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  23. Rückblick auf das Jahr 2011

    31.12.2011

    Rückblick auf das Jahr 2011

    01.01.2011 - 31.12.2011
    • Größere Menge von speziellen Krankenhausmatratzen und Schulmöbeln: Nach Moldawien und in die Ukraine.
    • Diverse Hilfs- und Ausstattungsgegenstände: Für Krankenhaus und Behindertenheim in Rumänien und Ukraine.
    • Unterstützung nach Thailand: Für ein
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  24. Rückblick auf das Jahr 2010

    31.12.2010

    Rückblick auf das Jahr 2010

    01.01.2010 - 31.12.2010
    • Zahnarzteinrichtung: Lieferung von zwei gespendeten kompletten Zahnarzteinrichtungen für zwei Gemeinden in Nordwest-Rumänien.
    • Schulmöbel: Für Poienile Zagrei (Rumänien).
    • Hilfe eines nierenkranken Kindes und seiner Familie: Unterstützung einer
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  25. Rückblick auf das Jahr 2009

    31.12.2009

    Rückblick auf das Jahr 2009

    01.01.2009 - 31.12.2009
    • Hörgerät: Für eine Schülerin in Südrumänien.
    • Installation eines Heizkessels: Für einen Gemeindesaal in Apata (RO).
    • Schulmöbel: Für Moldawien.
    • OP und Chemo-Therapie einer Rentnerin: Finanzielle Unterstützung einer armen krebskranken Rentnerin aus
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  26. Rückblick auf das Jahr 2008

    31.12.2008

    Rückblick auf das Jahr 2008

    01.01.2008 - 31.12.2008
    • Lieferung eines Ultraschallgerätes: Für ein Krankenhaus in Mukatschewo (UK).
    • Herz-OP eines Mädchens: Durch große Spendenbereitschaft konnte eine schwierige Herzoperation eines 17 jährigen rumänischen Mädchen durchgeführt werden.
    • Augenoperation eines
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  27. Rückblick auf das Jahr 2007

    31.12.2007

    Rückblick auf das Jahr 2007

    01.01.2007 - 31.12.2007
    • Reha-Maßnahmen: Für ukrainisches Mädchen.
    • Kenia-Hilfe: Für einen Einsatz in Kenia (Afrika).
    • Einsatz von Jugendlichen: Unterstützung unserer Jugendgruppe „Treff der Jugend“ für einen Rumänieneinsatz.
    • Spezielles Hörgerät: Für eine hörgeschädigte Frau in
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  28. Rückblick auf das Jahr 2006

    31.12.2006

    Rückblick auf das Jahr 2006

    01.01.2006 - 31.12.2006
    • Lieferung von Möbel- und Heizungsanlage: Ausstattung eines Altenheimes sowie einer Station für Drogenabhängige in Moldawien mit Möbeln und einer Heizungsanlage.
    • Einzelhilfe: Außerdem wurde einer Sozialarbeiterin beim Erwerb einer geeigneten
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  29. Rückblick auf das Jahr 2005

    31.12.2005

    Rückblick auf das Jahr 2005

    01.01.2005 - 31.12.2005
    • OP eines Mädchens: Unterstützung weiterer Operationen an einem ukrainischem Mädchen.
    • Hilfe bei Dammbruch: Ferner konnte nach einen Dammbruch in Südwest-Rumänien (400 eingestürzte und sehr viele beschädigte Häuser) mit einer größeren
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  30. Rückblick auf das Jahr 2004

    31.12.2004

    Rückblick auf das Jahr 2004

    01.01.2004 - 31.12.2004
    • Ausstattung einer Schule: Eine Berufsschule in Lugoj (RO) wurde mit Schulmöbeln ausgestattet.
    • OP eines Mädchens: Sechsjährigem ukrainischen Mädchen wurden im selben Jahr einige Operationen (große Bein- und Fuß-Fehlstellungen) finanziert.
    • Hilfe
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  31. Rückblick auf das Jahr 2003

    31.12.2003

    Rückblick auf das Jahr 2003

    01.01.2003 - 31.12.2003
    • Heizungsanlage für eine Armenküche: Transport und Installation einer kompletten Heizungsanlage für eine Armenküche in Moldawien.
    • Röntgenanlage für ein Krankenhaus: Gleichzeitig wurde dort eine große Röntgenanlage an ein Krankenhaus in Falesti
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  32. Rückblick auf das Jahr 2002

    31.12.2002

    Rückblick auf das Jahr 2002

    01.01.2002 - 31.12.2002
    • Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks München: Wir übernahmen die Leitung und Überwachung des bisher größten Projektes, eine komplette Schulhaus-Renovierung durch Finanzierung der Aktion „Sternstunden“ des BR in Frata (RO).
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  33. Rückblick auf das Jahr 2001

    31.12.2001

    Rückblick auf das Jahr 2001

    01.01.2001 - 31.12.2001
    • Aufbau einer landwirtschaftlichen Maschinenverleih-Station: Mit einem aufwendigen Maschinentransport wurde eine landwirtschaftliche Maschinenverleih-Station aufgebaut, deren Erlös sozialen Zwecken zufließt.
    • Eiltransport lebensnotwendiger
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  34. Rückblick auf das Jahr 2000

    31.12.2000

    Rückblick auf das Jahr 2000

    01.01.2000 - 31.12.2000
    • Kinder- und Behindertenheim: Transport landwirtschaftliche Maschinen, Rollstühle und div. Hilfsgüter in ein Kinder- und Heim für Menschen mit besonderen Bedürfnissen nach Beclean (RO).
    • Unterstützung eines querschnittsgelähmten Jungen:
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  35. Rückblick auf das Jahr 1999

    31.12.1999

    Rückblick auf das Jahr 1999

    01.01.1999 - 31.12.1999
    • Zahnarzteinrichtung: Eine komplette Zahnarzteinrichtung wurde über Dänemark per Schiffscontainer in ein Krankenhaus nach Lugala (Tansania Afrika) transportiert.

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  36. Rückblick auf das Jahr 1998

    31.12.1998

    Rückblick auf das Jahr 1998

    01.01.1998 - 31.12.1998
    • Ausstattung eines Altenheimes: Ein Altenheim in Ungarn konnte mit einem großen LKW-Transport mit gut erhaltenen Möbel- und Einrichtungsgegenständen ausgestattet werden.

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  37. Rückblick auf das Jahr 1997

    31.12.1997

    Rückblick auf das Jahr 1997

    01.01.1997 - 31.12.1997
    • Sanitätsfahrzeug: Ein gebrauchtes Sanitätsfahrzeug wurde in ein Krankenhaus nach Moldawien überführt.

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  38. Rückblick auf das Jahr 1996

    31.12.1996

    Rückblick auf das Jahr 1996

    01.01.1996 - 31.12.1996
    • Hilfe zur Selbsthilfe für ein Waisenhaus: Einem Waisenhaus in Beius (RO) wurde ein ganzer Lastzug gebrauchter landwirtschaftlicher Maschinen als Hilfe zur Selbsthilfe gebracht.
    • Sommereinsatz einer Jugendgruppe nach Kroatien: Im Sommer fuhren
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  39. Rückblick auf das Jahr 1995

    31.12.1995

    Rückblick auf das Jahr 1995

    01.01.1995 - 31.12.1995
    • Heizungsanlage für eine neue Kirche: Für einen Kirchenneubau in Turda (Rumänien) wurde eine komplette gebrauchte Heizungsanlage geliefert.
    • Lieferung eines Transportfahrzeuges: Für ein Waisenhaus nach Beius
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  40. Rückblick auf das Jahr 1994

    31.12.1994

    Rückblick auf das Jahr 1994

    01.01.1994 - 31.12.1994
    • Doppeldecker-Bus für die dänische Missionars-Familie Johny Noer: Ein großer Doppeldecker-Bus wurde erworben und in die Ukraine gebracht, der dort als Wohn- und Transportfahrzeug dem dänischen Missionar J. Noer dient.
    • Geburtsstunde des
    ...

    Weiterlesen: Rückblick auf...

  41. Geburtsstunde des Missionsvereines

    01.04.1994
    Der Verein „Lasst uns gehen“ wurde im April 1994 gegründet.

    Bereits vor der Vereinsgründung waren einige der heutigen Mitglieder für andere Organisationen unterwegs. Bei einem Hilfstransport zum Weihnachtsfest der Ostkirche Anfang 1994 in der Ukraine fiel bei der morgendlichen Bibellesung folgender...

    Weiterlesen: Geburtsstunde...


Aktive Hilfe weltweit seit 1994

In über 15 Ländern aktiv

4-5 Hilfsgütertransporte pro Jahr

Über 300 Vereinsmitglieder

Missionare vor Ort

  • Missionarsehepaar Christine und Reiner Henning

    Missionarsehepaar Christine und Reiner Henning

    Einsatzort: Kanchanaburi, Thailand

    Wir sind ein deutsches Ehepaar, das von Gott nach Thailand gesandt wurde, um hier ein Dorf für Kinder und andere Menschen in Not aufzubauen. Wir leben in Khaosamchan, Gemeinde Lum Sum, Landkreis Sai Yok in der Provinz Kanchanaburi, um das Dorf vorzubereiten und den Menschen hier die Liebe Gottes zu bringen.
  • Missionarsehepaar Johannes und Charlotte Petersen

    Missionarsehepaar Johannes und Charlotte Petersen

    Einsatzort: Riscani, Moldawien

    Wir sind die Gründer vom „Pilgrim International“ , kommen aus Dänemark und leben seit über 20 Jahren in Moldawien. Vor mehr als 30 Jahren haben wir mit unsere Missionsarbeit begonnen und wachsen weiterhin in unserem Wissen und Verstehen was es heißt Gott zu vertrauen, ihn und die Menschen um uns zu lieben.

    Wir leben im Glauben an Gott und in der Abhängigkeit von ihm und wir sehen unsere Bestimmung bis heute darin.
    Wir leben ein einfaches Leben und fühlen uns von Gott gesegnet wenn wir ihm in dieser Welt gehorchen.
  • Missionar Eduard Rudolf

    Missionar Eduard Rudolf

    Einsatzort: Rumänien

    Ich heiße Eduard Rudolf, bin in einer großen Familie mit 12 Kindern im Kommunismus in der Grenzstadt Arad aufgewachsen. Zwanzig Jahre haben wir uns unter anderem mit Bibelschmuggel beschäftigt, was unseren Glauben sehr geprüft und gestärkt hat.
    Ich habe 5 Jahre Theologie studiert und war 10 Jahre Pfarrer in Apata. Ich bin verheiratet und habe 4 Kinder.

    Inzwischen haben wir (meine Frau und ich) auch 4 Jahre Sozialarbeit studiert, um den armen Leuten sozial helfen zu können. Unsere Arbeit ist vielschichtig: Wir lehren sie zu lesen und zu schreiben, organisieren Treffen mit verschiedenen Ärzten, bringen Kranke ins Spital, verhandeln mit Bürgermeistern, verteilen Rollstühle, Medikamente, Kleider und Lebensmittel usw.

    Wir sind in der letzten Zeit ermutigt durch die Resultate, die wir in unserem Dienst sehen, aber bleiben weiter auf eure materiell-finanzielle Hilfe angewiesen. Möge der Herr die Kooperation mit dem Missionsverein reichlich segnen, dass Ihr uns weiter behilflich sein könnt!

    „Darum, meine lieben Brüder, seid fest, unerschütterlich und nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, weil ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem Herrn..“ (Korinther 15,58)

  • Missionarsehepaar Johny und Gisèle Noer

    Missionarsehepaar Johny und Gisèle Noer

    Einsatzort: 25-jährige Missionsreise von Dänemark quer durch West- und Osteuropa nach Israel, heute in Korinth, Griechenland

    Am 15. März 1977 rollten die ersten Wohnwagen des Konvois, der später den Namen „PILGRIM CONVOY“ erhielt, über die dänisch-deutsche Grenze – auf dem Weg nach Israel! Der Konvoi hat nun nach 25 Jahren sein geographisches Endziel erreicht: den südlichsten Punkt des „neuen Israels“ (Hesekiel 47,19 und 48,28).
    Johny Noer hat auf dem Herzen, dort bei der alten Wüstenfestung des Königs Salomons und der biblischen Stadt Tamar eine „Zeltstadt“ zu errichten. Sein größtes Anliegen ist es jedoch, die Christen aus den Nationen auf ihre Verantwortung Israel gegenüber aufmerksam zu machen. „Es gibt nur einen Weg, der im Nahen Osten zum Frieden führt: Die Erfüllung des Apostelwortes aus dem zweiten Kapitel des Epheserbriefes: „Frieden zu stiften“ (Vers 14-18).
    Mittlerweile lebt Johny und seine Frau Gisèle in Griechenland.


    Satzung

    Missionsverein „LASST UNS GEHEN“ e.V. Heiligenstadt/Ofr.
    Fassung vom 30.04.1994 - mit Änderungen vom 24.07.1994; 26.03.2011 und 11.03.2023

    § 1 – Name und Sitz
    1. Der Verein führt den Namen „LASST UNS GEHEN – MISSIONSVEREIN HEILIGENSTADT“.
    2. Der Verein hat seinen Sitz in Heiligenstadt, Landkreis Bamberg.
    3. Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichts Bamberg eingetragen werden. Nach seiner Eintragung führt er seinen Namen mit dem Zusatz „e.V.“

    § 2 – Zweck, Ziele und Gemeinnützigkeit des Vereins
    1. Der Verein versteht sich als christlicher Verein auf der Grundlage der Bibel und des Bekenntnisses der Kirche. Er ist seinem Charakter nach als aktiv wirkendes Missionswerk einzustufen, der seine Aktivitäten in Hilfeleistungen an notleidenden Menschen im Ausland (Äußere Mission) und im Inland (Innere Mission) wahrnimmt. Hierbei wird weder auf den Stand, noch auf die Hautfarbe, noch auf das Herkunftsland geachtet, in dem die Menschen leben. Diese Missionstätigkeit soll in jeder geeigneten Form und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln durchgeführt werden. Ob und in welcher Form die Hilfe im Einzelfall gewährt wird, entscheidet die Vorstandschaft.
    2. Ein wichtiger Punkt der Vereinstätigkeit ist die Durchführung von Einsätzen diverser Art. Es sollen Menschen in der Ausübung und Sendung des praktischen christlichen Glaubens und Dienens ein Einübungsfeld finden und zu Missionstätigkeiten angeleitet werden. Der Verein unterstützt und fördert zu diesem Zweck christliche Gruppen im In- und Ausland.
    3. Der Verein sieht seinen Dienst an notleidenden Menschen in aller Welt. Es sollen Menschen mit der Verteilung von Hilfsgütern bedacht werden. Sie sollen materielle und geistliche Hilfe erfahren. An Juden soll in geeigneter Weise ein Dienst der Versöhnung geschehen.
    4. Der Verein unterstützt und fördert Einzelpersonen und Gruppen im In- und Ausland, die im christlich-sozialen Bereich tätig sind.
    5. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsbedingte Zwecke verwendet werden. Es dürfen keine Personen durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen, begünstigt werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
    6. Der Verein kann Personen anstellen, die im Sinne des Vereins tätig sind.

    § 3 – Mitgliedschaft
    1. Antrag auf Mitgliedschaft erfolgt durch schriftliche Beitrittserklärung. Die Aufnahme als Mitglied wird vom Vorstand schriftlich bestätigt.
    2. Mit der Aufnahme als Mitglied des Vereins verpflichtet sich dieses, die bestehende Satzung anzuerkennen.
    3. Die Mitgliedschaft wird beendet durch Tod, Austritt, Streichung von der Mitgliederliste oder Ausschluss bei widerrechtlichem Verhalten.
    4. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand und ist jederzeit möglich.
    5. Durch Beschluss der Vorstandschaft kann ein Mitglied vom Verein ausgeschlossen werden, wenn ein wichtiger Ausschlussgrund vorliegt. Solche Gründe können sein:
      a) Schwere Schädigung des Ansehens des Vereins.
      b) Unehrenhaftes Verhalten innerhalb und außerhalb des Gemeinschaftslebens des Vereins.
      c) Vertretung oder Praktizierung einer Lehre, die im Gegensatz zum christlichen Glauben steht.
      d) Sittliche Verfehlung, die nicht durch Umkehr und Bekenntnis der Schuld bereinigt wird.
    6. Ausgetretene, ausgeschlossene oder gestrichene Mitglieder haben keinen Anspruch auf Rückerstattung vorher geleisteter Beiträge oder Spenden.

    § 4 – Die Organe des Vereins
    1. Die Organe des Vereins sind:
    2. a) die Vorstandschaft
    3. b) die Mitgliederversammlung

    § 5 – Die Vorstandschaft
    1. Die Vorstandschaft besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Kassier und den drei Beisitzern. Sie wird im Abstand von vier Jahren von der Mitgliederversammlung gewählt, und verpflichtet sich, bis zur Neu- oder Wiederwahl im Amt zu bleiben.
    2. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch die Vorstandschaftsmitglieder vertreten, wobei zwei Personen zusammen vertretungsberechtigt sind.

    § 6 – Die Mitgliederversammlung
    1. Die Mitgliederversammlung besteht aus den Mitgliedern des Vereins. Sie findet mindestens einmal pro Jahr statt. Der Termin wird vom Vorstand festgelegt, und mindestens zwei Wochen vorher durch Kanzelabkündigung und Aushang im Schaukasten der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Heiligenstadt mitgeteilt.
    2. Die Vorstandschaft muss eine Mitgliederversammlung auch dann einberufen, wenn mindestens 30 % der Mitglieder ihn dazu unter Angabe der Gründe schriftlich auffordern.
    3. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähiges Gremium.
    4. Beschlussfassungen finden gewöhnlich mit einfacher Stimmenmehrheit statt. Stimmenthaltungen werden nicht gewertet. Die Abberufung von Vorstandsmitgliedern erfordern eine 2/3 Stimmenmehrheit. Satzungsänderungen erfordern eine 3/4 Stimmenmehrheit. Die Auflösung des Vereins erfordert dagegen eine 4/5 Stimmenmehrheit.
    5. Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden oder einem von ihm Beauftragten geleitet. Sie kann eine Geschäftsordnung aufstellen.
    6. Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu fertigen und vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterschreiben.
    7. Jeder Beschluss über eine Änderung der Satzung soll vor dessen Anmeldung beim Registergericht dem zuständigen Finanzamt vorgelegt werden. Sollte dieses einen Widerspruch zur Spendenabzugsfähigkeit sehen, ist der Beschluss ungültig.
    8. Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich.

    § 7 – Die Mitarbeiter
    1. Haupt- oder nebenamtlicher Mitarbeiter kann jeder werden, der sich darum bewirbt und von der Vorstandschaft oder einem von ihr ausdrücklich Beauftragten dazu eingesetzt wird.
    2. Für den Bereich „Innere oder Äußere Mission“ kann die Vorstandschaft oder ein von ihr dazu Beauftragter geeignete Personen als Mitarbeiter für bestimmte Bereiche einsetzen, seine Tätigkeiten festlegen oder die Mitarbeit einschränken. Dies geschieht in Rücksprache mit dem Mitarbeiter.
    3. Die Mitarbeiter sind der Vorstandschaft gegenüber verantwortlich und Rechenschaft schuldig.
    4. Mitarbeiter können Vereinsmitglieder sein. Sie haben aber kein Stimmrecht, wenn es um ihre Mitarbeit geht.

    § 8 – Finanzen
    1. Der Verein erhebt als Mitgliedsbeitrag einen Jahresbeitrag von allen Mitgliedern, der durch die Mitgliederversammlung festgelegt wird. Sonst trägt sich der Verein durch freiwillige Spenden, durch Kollekten bei Gottesdiensten, Veranstaltungen, durch eventuelle Zuschüsse, sowie sonstigen Einnahmen.
    2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

    § 9 – Auflösung
    1. Bei Auflösung, Aufhebung oder Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke des Vereins fällt das Vermögen des Vereins der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Heiligenstadt zu. Das Vermögen wird im Sinne des Vereins für missionarische Zwecke eingesetzt.

    § 10 – Inkrafttreten der Satzung
    1. Die vorstehende Satzung wurde von der Gründungsversammlung am 30.04.1994 beschlossen und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.
    2. Der Änderung unter §2.5, §6.1, und §9 der Satzung wurde von den Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung am 11.03.2023 zugestimmt. Somit hat ab diesem Zeitpunkt folgende Fassung ihre Gültigkeit: Fassung vom 30.04.1994 - mit Änderungen vom 24.07.1994, 26.03.2011 und 11.03.2023
    Vereinssatzung herunterladen

    In diesen Ländern sind wir aktiv

    Karte Missionsverein
    Egal ob aktiv oder passiv: Mit deiner Mitgliedschaft
    bildest Du das feste Fundament für die Arbeit unseres Vereins!
    Mehr erfahren